Wie gehe ich bei der Finanzierung vor?

Die Finanzierung einer Immobilie läuft meist über Banken, Versicherungen oder über Privatpersonen. Durch den Eintrag ins Grundbuch (Grundpfand) werden die Hypotheken zu Gunsten des Geldgebers abgesichert.

Faustregeln

  • Das Eigenkapital sollte in der Regel bei selbstgenutzten Wohneigentum ca. 15–20% der Kaufsumme betragen. Die restlichen 80–85% werden durch Hypotheken finanziert (65% 1. Hypothek und 15–20% 2. Hypothek).
  • Die monatliche Belastung für Zinsen, Amortisation (Rückzahlungen an die Bank) und Nebenkosten sollte 1/3 des Bruttolohnes nicht übersteigen.
  • Amortisation können auch über die 3. Säule steuerbegünstigt erfolgen (indirekte Amortisation).
  • Je nach persönlicher Situation sind Abweichungen dazu möglich. Besprechen Sie Ihre Verhältnisse mit uns oder Ihrem Bankberater.

Finanzierungshilfen

  • Das BVG bietet die Möglichkeit, durch Vorbezug oder Verpfändung Kapital für selbstgenutztes Wohneigentum zu beschaffen.
  • Häufig helfen auch Familienmitglieder das nötige Eigenkapital zu beschaffen.

Wertvolle Infos gibt's hier:

Finanzierungsrechner der Raiffeisenbank Goms